HintergrundHome

Arbeitsbedingungen in:
Belgien
Deutschland
Dänemark
Finnland
Frankreich
Grossbritannien
Irland
Island
Italien
Niederlande
Norwegen
Schweden
Schweiz
Spanien
Tschechische Republik
Österreich



This project is supported by the European Community Programme for Employment and Social Solidarity (PROGRESS)

Mindestbedingungen

Druckerfreundlich

Land:Tschechische Republik
LöhneIn CZK pro Stunde (1 Euro = 25,8 CZK, update 8/2011)

40 Stunden Woche
1. 50
2. 53,50
3. 58,20
4. 63,30
5. 70,30
6. 77,40
7. 86,20

38,75 Stunden Woche
1. 51,50
2. 54,90
3. 59,60
4. 65,10
5. 72,60
6. 79,80
7. 89,00

37,5 Stunden Woche

1. 53,30
2. 56,70
3. 61,60
4. 67,40
5. 75,00
6. 82,50
7. 92,00

1.Ungelernte Arbeit nach klar definierten Arbeitsabläufen und Anweisungen
2. Ungelernte Arbeit, die mit anderen Tätigkeiten verbunden ist
3.komplexere Arbeit nach klar definierten Arbeitsabläufen
4: Qualifizierte Arbeit
5: komplexe Qualifizierte Arbeit
6: komplexe Qualifizierte Arbeit mit hoher Materialverantwortung
7: Komlizierte Qualifizierte Arbeit, Facharbeiter
ZuschlägeÜberstunden
a) Werktag: plus mindestens 25%/Stunde zusätzlich zum normalen Lohn

If he is doing overtime on a day of his uninterrupted rest period on a weekday, then he receives an extra pay of at least 50 % of his average earnings. If his uninterrupted rest period falls on Saturday and Sunday, the employee is entitled to an extra pay of 40 % of his average earnings.

Anstelle dieser Zuschläge können Arbeitgeber und Arbeitnehmer auch eine Kompensation der geleisteten Überstunden mit Freizeit vereinbaren.

In Firmen Gesamtarbeitsverträgen können auch höhere Zuschläge vereinbart sein.


b) Spätestens nach drei Monaten nach den geleisteten Überstunden muss die zeitliche Kompensation gewährt werden, ansonsten kann der Arbeitnehmer die Zuschläge (siehe a) einfordern.

Nachtarbeit
Zusätzlich zum Lohn mindestens ein Zuschlag von 10 %.

Samstag und Sonntag
For the work performed on Saturday and on Sunday the employee is entitled, in addition to his wage, to an extra pay of at least 10 % of his average earnings.

Feiertage
1 Januar, Ostermontag, 1. Mai, 8 Mai, 5 und 6. July, 28 September, 28 October, 17 November, 24, 25. und 26. Dezember:

a) Wird an Feiertagen gearbeitet so erhält der Arbeitnehmer zusätzlich zum Lohn spätestens drei Monate nach der Feiertagsarbeit ein Freizeitausgleich in gleichem Ausmass. Während dieser Freizeit erhält der Arbeitnehmer seinen Durchschnittslohn.

b) Es kann vereinbart werden, dass der Arbeitnehmer anstelle des Freizeitausgleichs zusätzlich zum Lohn einen Lohnaufschlag in Höhe des durchschnittlichen Lohns erhält.

c) Fällt ein Feiertag auf einen Werktag und kann nicht gearbeitet werden, so erhält der Arbeitnehmer den durchschnittlichen Lohn.

Belastende und Schmutzarbeit
1. Gemäss dem Regierungserlass Nr. 567/2006 Coll. Erhält der Arbeitnehmer für besondere belastende Arbeit zusätzlich 10% Lohn.

2. Bei gesundheitsgefährdenden Arbeiten, die besondere Schutzutensilien erfordern (Asbestschutzanzüge, Gasmasken, Taucherausrüstung, etc. ) erhält der Arbeitnehmer für jede angebrochene Stunde CZK 50 zusätzlich.

In Firmen Gesamtarbeitsverträgen können auch höhere Zuschläge vereinbart sein.

Weitere Zuschläge
In Firmen Gesamtarbeitsverträgen können auch weitere Zuschläge vereinbart sein.

Abruf (Standby)
Muss sich der Arbeitnehmer auf Abruf bereit halten erhält er mindestens 15% des Durchnittslohns; an Feiertagen sind es 25%. In Firmen Gesamtarbeitsverträgen können auch höhere Zuschläge vereinbart sein.

Arbeitsunterbruch
Kann der Arbeitnehmer aus Gründen nicht arbeiten, die er selbst nicht verschuldet hat (kaputte Maschinen, fehlender Material Nachschub, etc) und er nicht angewiesen wurde, alternative Arbeiten zu verrichten, erhält er 80% des Lohns.

Verhindert schlechtes Wetter die arbeit sind es 60%.









AbzügeKrankenversicherung: Arbeitgeber 9 %, Arbeitnehmer 4.5 % des Bruttolohns
Sozialversicherung: Arbeitgeber 25 % , Arbeitnehmer 6,5 % des Bruttolohns
Steuern: 15 % der Steuerbemessung (variiert je nach Status), also nicht des Bruttolohns.

ArbeitszeitenMaximal 40 Stunden pro Woche

Arbeiten unter der Erde oder in Minen: Max. 37.5 Stunden
Schichtarbeit (Dreischicht oder kontinuierliche Schicht): max. 37.5 Stunden
Arbeiten mit krebserregenden Substanzen: max. 33.5 Stunden

Abweichungen können im Betriebsreglement vereinbart sein.
Krankheit und UnfallBei einem Unfall oder einer durch die Arbeit entstandenen Krankeit muss der Arbeitgeber Kompensation leisten: Lohnersatz bei Arbeitsunfähigkeit, eventuell Schmerzensgeld, Verlust der beruflichen Position, Kosten für Medikamente und Behandlungen.

Krankentaggeld
60 % der Lohnbemessung ab dem 4. Tag (3 Tage Karenz)vom Arbeitgeber
ab dem 22. Tag zahlt die Sozialversicherung 60%
Diverses
KontaktGewerkschaft der Bauarbeiter in Tschechien
OS Stavba ČR
Náměstí W. Churchilla 2
113 59 Praha 3
Czech Republic
Telephone: 00420 234 462 213
http://stavba..cmkos.cz
E-Mail: stavba@cmkos.cz

Englischsprachige Kontaktperson
Iveta Pýchová
pychova.iveta@cmkos.cz