HintergrundHome

Arbeitsbedingungen in:
Belgien
Deutschland
Dänemark
Finnland
Frankreich
Grossbritannien
Irland
Island
Italien
Niederlande
Norwegen
Schweden
Schweiz
Spanien
Tschechische Republik
Österreich



This project is supported by the European Community Programme for Employment and Social Solidarity (PROGRESS)

Mindestbedingungen

Druckerfreundlich

Land:Österreich
LöhneMindeststundenlöhne
I. Vorarbeiter/Meister: 12,94 €
II. Gelernte Facharbeiter:
a) Vorarbeiter: 12,60 €
b) Gelernter Facharbeiter: 11,48 €
III. Arbeiter mit Berufserfahrung (Beispiele)
a) Maschinenführer: 11,47 €
b) LKW-Fahrer (mehr als 5 Tonnen): 11,20 €
c) Asphaltierer, Pflasterer: 10,95 €
d) Betonarbeiter: 10,67 €
e) Schienenarbeiter: 10,29 €
IV. Ungelernter Arbeiter: 9,76 €

Urlaub (5 Wochen): + 10,9%
Weihnachtsgeld: +10,9%
ZuschlägeNachtarbeit: zwischen 20 und 5 Uhr: +50%
Überstunden: zwischen 5 Uhr und 20 Uhr: +50%, zwischen 20 und 5 Uhr: +100%
Schichtarbeit: zwischen 22 und 6 Uhr: +50%
Arbeit an Sonntagen: +100%
Verpflegung: 9,10 € pro Tag, 14,50 € pro Tag bei mehr als 9-stündiger Arbeit
Fahrtkosten: Ihr Arbeitgeber muss die Fahrtkosten von der Wohnung zur Baustelle bezahlen
AbzügeSozialbeiträge: Ihr Anteil ist 18,9%
Einkommenssteuer: 16%

ArbeitszeitenArbeitszeiten:
Täglich: 8 bis 9 Stunden
Wöchentlich: 39 Stunden
Urlaub: 5 Wochen (wenn Sie befristet arbeiten, bekommen Sie die oben erwähnten Zuschläge)
Gesetzliche Feiertage: 1. und 6. Januar, Ostermontag, 1. Mai, Christi Himmelfahrt?, Pfingstmontag, Corpus Christi?, 15. August, 26. Oktober, 1. November, 8. Dezember, 25. und 26. Dezember:
Nach dem Bauindustrie-Tarifvertrag gibt es zwei weitere zusätzliche Feiertage: 24. und 31. Dezember.
Krankheit und UnfallKrankheit und Verletzung:
100% des vorherigen Lohnes für 6 Wochen. Danach bekommen Sie 50% für weitere vier Wochen. Nach einem Arbeitsunfall bekommen Sie 100% für mindestens 8 Wochen.
DiversesIhr Arbeitgeber muss Ihre Beschäftigung der BUAK anzeigen, auch wenn Sie nur für eine kurze Zeit (bei ihm) arbeiten. Der Arbeitgeber muss einen bestimmten Betrag für Ihren Urlaubsanspruch zahlen.
Wichtig: jedes Vierteljahr bekommen Sie eine Information darüber, mit der Sie Ihren Anspruch kontrollieren können. Wenn die darin aufgeführten Arbeitszeiten nicht stimmen, wenden Sie sich schnellstmöglich an die BUAK.
Information über die BUAK: http://www.buak.at, Tel.: +43 5 79 5 79


Kontakthttp://www.bau-holz.at